Informationen für unsere Welpeninteressenten

Unsere Welpen wachsen bei uns im Haus und Garten auf.

So lernen möglichst viele Alltagsgeräusche kennen, wie Waschmaschine, Staubsauger, Radio, Rasenmäher usw. 

 

Wir geben unsere Welpen frühestens mit der 9. Lebenswoche ab.

Vor der Abgabe sind die Welpen geimpft (Staupe,Leptospirose, Hepatitis, Parvovirose), mehrfach entwurmt, tierärztlich untersucht und gechippt, sowie von einem geprüften Zuchtwart des BCD´s abgenommen.

 

Da unsere Welpen uns sehr am Herzen liegen, geben wir sie auch nur an Menschen, dessen Herzen sie genauso im Sturm erobern wie unsere.

Desweiteren sind wir sehr daran interessiert, dass Sie und der Welpe sich gegenseitig gut kennenlernen und ermöglichen Ihnen durch mehrere Besuche bei uns, an der rasanten Entwicklung in den ersten beiden Lebensmonaten teilzunehmen.

Zu Ihrem Welpen erhalten Sie

  • BCD/ VDH/ FCI Ahnentafel
  • Wurfabnahmebericht
  • EU-Heimtierausweis 
  • ein "Welpenstarterpaket"
  • Futter für die ersten Tage bei Ihnen
  • Fütterungsplan
  • sowie Tips und Hinweise zur Haltung eines Beaglewelpen

 

 

Desweiteren stehen wir Ihnen ein Beagle-Leben lang gerne zur Seite. Über ein Foto, eine E-Mail; einfach wie es Ihrem Vierbeiner geht, freuen wir uns jederzeit sehr.

Rassespezifische Eigenschaften des Beagles

 

Hier die wichtigsten Fragen VOR der Anschaffung:
 

1. Auslauf

Der Beagle ist eine temperamentvolle Laufhundrasse. Sind Sie fit genug, mit dem Beagle jeden Tag, bei jedem Wetter, mindestens zwei Stunden spazieren zu gehen?

 

2. Meute

Beagle wurden jahrhundertelang stets in Meuten gehalten und benötigen daher, besonders wenn sie als Einzelhunde gehalten werden, einen engen Kontakt zu ihrer Familie. Zur Zwingerhaltung sind sie also nicht geeignet. Sind Sie bereit, dem Beagle seine "Meute" zu ersetzen, den Welpen in der Anfangsphase nicht alleine zu lassen und ihn erst allmählich daran zu gewöhnen, auch einmal (für wenige Stunden) allein zu bleiben?

 

3. Futter

Beagle sind in der Regel sehr verfressen. In der Meute kann nur der überleben, der möglichst schnell möglichst viel Futter herunterschlingt. Sind Sie sich bewusst, dass Sie dem Beagle sein Futter daher streng zuteilen müssen, nichts Fressbares herumliegen lassen dürfen und ihn bei den geringsten Anzeichen einer Gewichtszunahme auf Diät setzen müssen?

 

4. Erziehung

Beagle sind dickköpfig und sensibel zugleich. Sind Sie bereit, dem Beagle eine sorgfältige Erziehung angedeihen zu lassen, wobei es besonders wichtig ist, dass Sie liebevoll und konsequent zugleich sind?

 

5. Jagdtrieb

Mit dem Beagle erwerben Sie einen Jagdhund, dessen feine Nase und ausgeprägter Jagdinstinkt seit Jahrhunderten züchterisch stets erhalten und verbessert wurde. Sind Sie sich bewußt, dass man Jagdinstinkt nicht wegerziehen kann ? 

 

6. Sport & Spaß

Der Beagle ist auch als Familienhund zufrieden, vorausgesetzt, er erhält genug Auslauf (s.o.) und geistige Beschäftigung. Sind Sie bereit, ihm auch die geistige Beschäftigung zu verschaffen, indem Sie z.B. die zahlreichen Angebote von örtlichen Hundeschulen, des Beagle-Clubs, der Jägerschaft usw. nutzen und mit Ihrem Beagle trainieren?  Oder Sie üben zu Hause (vielleicht nach Anleitung aus entsprechender Literatur).Fraglich ist nur, ob Sie selbst Zeit und Spaß hätten, mit Ihrem Hund zu trainieren.

 

7. Urlaub

Sind Sie bereit, Ihren Beagle mit in den Urlaub zu nehmen oder zumindest für die Urlaubszeit eine gute Unterkunft für ihn zu suchen? Haben Sie sich auch Gedanken darüber gemacht, was mit Ihrem Hund passiert, wenn Sie einmal ins Krankenhaus, zur Kur o.ä. müssen oder haben Sie vielleicht sogar schon eine gute Unterkunft in Aussicht?

 

Sie haben überall mit "Ja" geantwortet?

Herzlichen Glückwunsch! Es sieht so aus, als ob Sie ein idealer Beagle-Besitzer sein könnten. Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen und wir uns persönlich kennenlernen!

 

Hier noch einige Gedanken

  • sind Hunde in Ihrer Wohnung erlaubt? Zwingerhaltung lehnen wir strickt ab !!!
  • gibt es Allergien gegen Hundehaar bei Familienmitgliedern ?
  • sind alle Familienmitglieder mit der Haltung eines Hundes einverstanden?
  • sind Sie bereit über einige anfängliche Pannen und Unannehmlichkeiten hinwegzusehen. 
  • der Hund ist kein Spielzeug für Kinder, Sie als Erwachsene tragen die Verantwortung für ihn
  • ist das Grundstück eingezäunt ?
  • sind Sie bereit, täglich mindestens 2 Stunden mit Ihrem Beagle spazieren zugehen; bei JEDEM Wetter?, sich täglich aktiv mit ihm artgerecht zu beschäftigen? ( der Beagle ist ein Laufhund !!! )
  • haben Sie die Möglichkeit einer Betreuung des Hundes falls Sie sich einmal nicht um ihn kümmern können ( z.B.: bei einem Krankenhausaufenthalt)?
  • bedenken Sie Ihre Urlaubsziele (nicht überall sind Hunde erwünscht)
  • außer den Anschaffungskosten entstehen jährlich auch Kosten von mehreren hundert Euro für Futter, Tierarzt (Impfungen und Wurmkuren), Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Hundeschule,  Spielzeug usw.
  • Kein langes Ausschlafen am Wochenende mehr. Zoobesuche mit Hund ??? Überwiegend Nein!
  • Beschäftigung mit einschlägiger Literatur ist für Neulinge der Hundehaltung ein absolutes muß.
  • ein Beagle wird  12-15 Jahre alt, sind Sie bereit für diese Zeit Verantwortung für ihn zu übernehmen ?

 Geschützte und

anerkannte Zucht

 der FCI und des VDH

Mitglied im

Beagle Club Deutschland e.V.

Alles zu meinen Näharbeiten erfahren Sie unter:

aktualisierte Seite 

News

13.09.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volkmann-Beagle 2016